MathCAD 15 Support Endet – Zeit für eine kostenlose Alternative!

Wer eine Lizenz für das Engineering und Mathematik Tool – MathCAD von PTC in Verwendung hat wir auch die Hiobsbotschaft von PTC schon im Mailordner bekommen haben.

PTC kündigt mit Wirkung zum 31. Dezember 2021 das Verkaufsende von MathCAD 15.0 und MathCAD Prime 1.0 – Prime 6.0 an.
Grund ist ein Lizenzdisput für das Legacy-Symbolic-Modul.

Das heißt, für all jene die sich mit der Oberfläche von den diversen Prime Versionen nie so richtig anfreunden haben können und MathCAD 15 für ihre Berechnungen benutzt haben schauen durch die Finger, oder sie bestellen sich diese, im Mail angeführte, mehrjährige Verlängerung.

Wie viele Jahre abgedeckt sind wird nicht definiert. Hinzu kommt, dass diese Verlängerung wahrscheinlich PTC typisch kostenpflichtig ist, und sollte die unbekannte Jahresfrist auslaufen, man erst wieder nur mehr MathCAD Prime ab Version 7.0 wird nutzen können.  

Die Frage, was mit alten Daten passieren sollte wird damit beantwortet die alten Mathcad 15 Daten einfach in das Prime Format zu konvertieren.
Viel Spaß mit nicht unterstützen Features in Prime die das alte MathCAD 15 drauf hatte.

Zeit also sich nach einer alternative umzusehen.
Und diese alternative, die ich vorstellen möchte, heißt:

SMath

Eines vorweg, ich werde weder bezahlt dafür, noch bin ich in irgendeiner Weise in der Entwicklung von SMath involviert. Mich hat dieses Programm nur in seinen Bann gezogen. SMath lässt sich bedienen und fühlt sich an wie MathCAD 15, bis auf wenige Unterschiede, und dem Bonus, dass es Gratis ist.

Ja, Freeware!

Entwickelt wird SMath von Andrey Ivashov und Davide Carpi (Quelle: About Fenster SMath), und ich muss sagen diese Entwickler leisten exzellente Arbeit.

Wenn man SMath probiert hat und dieses Programm dann produktiv verwendet, kann ich nur empfehlen den Entwicklern eine Spende zukommen zu lassen.
Im Hilfe Fenster gibt es einen Eintrag dafür.

SMath kann unter folgendem Link gedownloadet werden:

https://en.smath.com/view/SMathStudio/summary

Wenn man Windows als Betriebssystem verwendet, rate ich davon ab die Windows Store Variante zu installieren, sondern die SMath Studio Desktop Version herunterzuladen und zu installieren.

Die Windows Store Variante ist ärmer an Buttons und Features und hat bei mir einiges an Stirnrunzeln hervorgerufen. Ich hoffe die Entwickler überlegen sich diese Version noch einmal genauer und überarbeiten die Store Version.

Aktuell wird SMath Studio Desktop in Version 0.99.7610 zum Download angeboten.
Nach der Installation gelangt man in eine MathCAD 15 ähnliche Umgebung mit dem Berechnungsbereich in der Mitte und an der rechten Seite die Shortcuts für mathematische Ausdrücke und Funktionen.

Wer schon öfter in MathCAD 15 gerechnet hat, oder zumindest MathCAD Prime verwendet hat wird sich sofort zurechtfinden.

Es gibt jedoch auch ein paar kleine Unterschiede zu MathCAD 15:

Das Programm beherrscht eine Art IntelliSense wie man es von VisualStudio gewohnt ist.
Variablen, Einheiten oder Funktionen, die man vorher definiert hat oder als Standard im System sind, werden als Dropdown Fenster angeboten. Ein Feature, welches ich in MathCAD schon oft hätte brauchen können.

Einheiten müssen mit der Tabulatortaste bestätigt werden, um als Einheiten zu gelten.

Es gibt die Möglichkeit Plugins für SMath zu installieren, die die Funktionen von SMath noch mehr erweitern und Features hinzufügen.

Ansonsten ist die Bedienung des Programms ähnlich, sogar die Keyboard Shortcuts Punkttaste [.] für Tiefergestellt, [Strg + g] für Griechische Zeichen, funktionieren wie bei MathCAD 15.
Features bzw. Einstellungen, die man sich eigentlich vom Nachfolger MathCAD Prime erwartet hätte, jedoch von PTC geändert wurden. (Wieso PTC??????)

Also worauf noch warten?

Mit SMath bekommt man eine kostenlose Alternative zu Mathcad geliefert, dass für übliche Konstruktionsberechnungen und Berechnungsberichte mehr als ausreichend ist. Ohne die lästigen Bezahlschranken von PTC, die es bei Software dieser Firma schon zu genüge gibt.

Für Fragen zum Programm verweise ich auf die Hilfe und die aktive Community im Netz.

Und für alle die sich SMath ohne Installation vorher ansehen wollen wird sogar ein Online Editor hier unter  https://de.smath.com/cloud/ angeboten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Call Now Button
This site uses cookies to offer you a better browsing experience. By browsing this website, you agree to our use of cookies.